Warren Buffett zou nooit Bitcoin kopen, Peter Schiff Posits

Warren Buffett is aantoonbaar wat Peter Schiff is voor Bitcoin; een goudkriticus, die al het langst zijn afkeer van goud en andere edele metalen heeft uitgesproken.

Het laatste ongelofelijke nieuws is dat zijn bedrijf Berkshire Hathaway zijn aandelen in verschillende traditionele marktgiganten zoals JP Morgan en Wells Fargo heeft verlaagd en zich op het gebied van goud heeft begeven.

Buffett was de laatste van de Amerikaanse topinvesteerders waarvan velen hadden kunnen denken dat ze als een van de eersten zouden springen en vooral zouden landen in het meest onwaarschijnlijke van allemaal.

Echter, zijn bedrijf heeft verlaten Goldman Sachs, verkocht sommige van zijn belangen in anderen, en heeft gekocht een 20,9 miljoen aandeel investering die de moeite waard is meer dan 530 miljoen, in de Canadese Barrick Gold Corp. Barrick is een van de grootste goudmijnbedrijven ter wereld.

Peter Schiff: Bitcoin kopen is als lucht kopen

De stap om goud te kopen toont Warren’s afnemende vertrouwen in de Amerikaanse economie, in een van de laatste grote-geld-verschuivingen op zoek naar een betere waardevastheid.

Als altijd was Peter Schiff zelfs bereid de eer op te strijken voor Warren’s beslissing om goud te kopen door te zeggen dat hij waarschijnlijk naar Schiff’s radio luisterde en zich realiseerde dat alleen goud de verstandige troef is voor iedereen die ontsnapt aan de fiatinflatie.

„Buffett verkoopt banken en koopt een #gold stock. Misschien heeft hij naar mijn podcast geluisterd.“

Een Bitcoin-spotscript met Bert en Ernie Schiff uit Sesamstraat, zei dat de muppets die Bitcoin air noemen, net zo hilarisch zijn als de gedachte dat Warren Bitcoin zou kopen. Hij ging verder met te zeggen dat Warren’s beslissing om goud te kopen niet garandeert dat hij ook Bitcoin gaat kopen.

„Bitcoin-pompen maken gebruik van Buffett’s beslissing om Barrick Gold te kopen. Sinds Buffett van gedachten is veranderd over goud, kan hij ook van gedachten veranderen over Bitcoin. Terwijl hij #gold een niet-productieve aanwinst noemde, noemde hij #Bitcoin rattengif kwadraat. Buffett zal nooit Bitcoin kopen.“

Volgens zijn uitleg had Warren Bitcoin kunnen kopen of een crypto-portefeuille kunnen opzetten met Grayscale, maar hij ziet geen waarde in crypto-activa.

„Buffett’s beslissing om Barrick Gold te kopen en niet Bitcoin of GBTC is een verdere veroordeling van Bitcoin. Buffet denkt duidelijk niet dat Bitcoin een bedreiging vormt voor het goud of de dominantie ervan als een safe-haven-activum. Buffett weet dat #gold hier is om te blijven en #Bitcoin is slechts een voorbijgaande rage.“

Of Peter Schiff nu gelijk heeft of niet, Warren Buffett’s intrede in de crypto-markt kan een enorme positieve invloed hebben, vooral met de lopende rally. Zijn vertrek uit Goldman Sachs valt echter samen met de recente aankondiging van de nieuwe interesse van het bedrijf om de decentrale technologie verder te verkennen en waarschijnlijk zelfs een eigen digitale token te creëren.


Bitcoin prijs beweegt naar $11600, stijgt boven de 12000 volgende?

De Bitcoin-prijs daalde naar het 100-Day Moving Average (100MA) dat op 7 augustus in de buurt van $11400 lag. Kyer, de Trading View analist, is van mening dat de BTC-prijs de volgende keer boven de $12000 zal stijgen.

De koers van de cryptokalender was na 18:00 GMT gedaald tot een dieptepunt van $11371.28. Bitcoin Evolution werd op het moment van schrijven verhandeld op $11628.06 US Dollars.

Zal de Bitcoin-prijs naar $12000 gaan?

De Trading View-analist Atlas Trades gebruikte de 1-uursgrafiek voor hun technische analyse van het BTCUSD-pair. De analist is van mening dat de koers van de cryptocurrency naar het $12100-niveau zal gaan.

Atlas trok een stijgende steunlijn onder het BTCUSD-pair. De steunlijn begon op 2 augustus, vanaf het moment dat de cryptocurrency markt een koersdump waarnam. Atlas suggereerde dat de BTC-prijs zijn groei zal voortzetten die begon na de prijsdump op 2 augustus.

Op 7 augustus daalde de BTC-prijs onder de stijgende trendlijn van de cryptoanalist. De cryptokoning heeft zich teruggetrokken naar de $11600. De handelsorder is echter nog steeds niet geannuleerd voor dit idee; de cryptocurrency kan zich mogelijk herstellen naar het $12000 niveau.

Wat kunt u verwachten van de prijs van Bitcoin?

De Trading View analist Kyer is ook van mening dat de BTC-prijs boven de $12000 zal stijgen, waardoor de recente opwaartse trend wordt voortgezet.

Het idee benadrukt de 100MA als de ondersteunende trendlijn voor het BTCUSD-pair, waaronder het 200-Day Moving Average (200MA) lijkt te reizen in de buurt van de $10879 ondersteuning.

Kyer verklaarde dat de $12000 mark het volgende weerstandsniveau is voor het trading pair; de cryptocurrency lijkt echter uitgeput van zijn vorige uptrend beweging, en kan nog niet helemaal naar de $12000 mark toe bewegen. De analist suggereerde dat de cryptocurrency zal dalen naar de $11479 mark, waarna het zal worden vastgehouden door de 100MA als ondersteuning. Hierdoor zal de BTC-prijs stijgen in de richting van de $12775 mark.

Voor de handel ligt de eerste richtprijs dicht bij het $12150 niveau, terwijl de tweede richtprijs werd gemarkeerd op $12775.


L’or – un havre de paix ou une autre bulle?

Le prix de l’or a atteint des sommets sans précédent et bat de nouveaux records chaque semaine.

Le marché, les investisseurs, les banques centrales, le monde entier sont tous les yeux rivés sur 2000 $. Au cours du mois dernier, l’or a ajouté 10,83% de prix, ce qui est juste 1,28% de moins que la croissance mensuelle record précédente réalisée en août 2011. L’or se négocie au-dessus du sommet historique de 1921 $, devant une résistance importante à 2000 $. Regardons de plus près la dernière vague et à quoi devons-nous nous attendre la semaine prochaine.

Pourquoi l’or est-il précieux?

Dans le tableau périodique, l’or est l’un des «métaux nobles», de ces métaux seulement ne rouille pas, réagit à peine avec les autres éléments, est un métal rare, a une couleur jaune d’or, d’autres métaux rares, à l’exception du cuivre , ont une couleur blanc argenté et des rouilles de cuivre au contact de l’humidité. L’or a longtemps été utilisé comme monnaie, un indicateur de richesse était d’avoir des ustensiles en or, des bijoux en or dans la maison, le trésor public était principalement composé de pièces d’or et d’objets en or. Dans le monde moderne, l’or est utilisé non seulement pour la fabrication de bijoux, en raison de sa résistance à la corrosion et de sa conductivité élevée, l’or est utilisé en astronautique, en médecine et en électronique. Son prix et sa valeur étaient toujours régis par l’offre et la demande.

Or et dollar

En 1944, un certain nombre de pays ont signé l’Accord de Bitcoin Revolution et sur l’organisation des relations monétaires et des accords commerciaux entre les pays, qui a remplacé le système traditionnel de règlement basé sur «l’étalon-or». Le dollar, qui était une monnaie convertible en or à un taux fixe de 35 dollars l’once, a été adopté comme monnaie de réserve par les pays membres.

Ainsi, le dollar américain, avec l’or, est devenu la monnaie des règlements internationaux, jusqu’à ce moment, comme il a été écrit ci-dessus, l’or était le seul atout pour les règlements commerciaux internationaux. C’est ainsi que le Gold Dollar Standard est né, et pendant ces années, les États-Unis détenaient 70% des réserves d’or mondiales. Au milieu des années 60, la croissance économique de l’Europe occidentale et des autres pays participants se traduit par une situation où les dollars stockés dans les banques centrales des pays ont dépassé les réserves d’or du Trésor américain, le dollar a commencé à perdre de la valeur.

En 1971, le 37e président des États-Unis, Richard Nixon, a adopté plusieurs réformes économiques, dont l’une était «l’annulation de la convertibilité internationale du dollar américain en or», les États-Unis sont donc passés à l’émission de monnaie fiduciaire – non soutenue par l’or et autres actifs. Pour les pays participant à l’Accord, c’était l’annonce de la fin de son opération, qui a ensuite assuré la transition vers un système à taux de change flottant.

Richard Nixon, a adopté plusieurs réformes économiques, dont l’une était «l’annulation de la convertibilité internationale du dollar américain en or», les États-Unis sont donc passés à l’émission de monnaie fiduciaire – non adossée à l’or et à d’autres actifs. Pour les pays participant à l’Accord, c’était l’annonce de la fin de son opération, qui a ensuite assuré la transition vers un système à taux de change flottant. Richard Nixon, a adopté plusieurs réformes économiques, dont l’une était «l’annulation de la convertibilité internationale du dollar américain en or», les États-Unis sont donc passés à l’émission de monnaie fiduciaire – non adossée à l’or et à d’autres actifs. Pour les pays participant à l’Accord, c’était l’annonce de la fin de son opération, qui a ensuite assuré la transition vers un système à taux de change flottant.

Depuis lors et aujourd’hui, le prix de l’or est calculé en dollars américains, par conséquent, l’indice du dollar et le bien-être de l’économie américaine affectent le prix. Si l’indice du dollar augmente, alors le prix de l’or baisse, si l’indice du dollar baisse, alors le prix de l’or augmente à mesure que la demande du métal précieux augmente. Mais non seulement l’économie américaine est la base de la hausse et de la baisse du prix de l’or, il existe des données plus fondamentales sur les marchés mondiaux qui fournissent le prix du métal précieux, telles que: l’offre et la demande, les données économiques d’autres pays ( taux d’intérêt, inflation, etc.), la production d’or, qui devient de plus en plus chère.

La flambée du prix de l’or est-elle liée à la pandémie de Covid-19?

Connecté, mais il y a plus. On parlait d’une crise économique imminente avant même la pandémie, et la crise économique en tant que telle n’était toujours pas annoncée. Même si nous prenons la crise de 2008 comme exemple, alors une augmentation significative du prix de l’or a eu lieu juste après sa sortie en 2009, avant de perdre près de 25% en 2008, le rendant ainsi moins cher et plus attractif pour les investisseurs. acheter. Au cours de la dernière décennie, de plus en plus de pays ont retiré leurs réserves d’or des coffres étrangers, en particulier de New York et de Londres.

Les banques centrales rien qu’en 2019 ont gagné un total de 650 tonnes de leurs réserves. Les plus gros acheteurs de l’année écoulée étaient la Pologne, la Russie, la Turquie et la Chine. Mais pas seulement cela, la plupart des pays, y compris les pays de l’UE depuis 2012, ont rapatrié la plupart de leurs réserves des voûtes de New York et de Londres. Donc,


Peter Schiff minimizes Bitcoin again, what did he say?

Despite the fact that the value of Bitcoin has increased by 150% since its last fall in mid-March, Peter Schiff is once again downplaying Bitcoin. What did he say this time?

According to Schiff, a staunch defender of gold, which has also gained in popularity over the past season, he says Bitcoin will not manage to reach the $20,000 mark this year.

Peter Schiff: Bitcoin whales are manipulating the price of BTC

According to Schiff, Bitcoin unable to reach the peak
Based on the central bank’s purchases combined with expansive monetary policies, the value of gold these days has risen, reaching historical figures in parallel with the dollar.

It seems that not only has it reached this point, it is a trend that will continue for the foreseeable future according to all forecasts.

With that in mind, Peter Schiff doesn’t think Bitcoin will be able to return to peak numbers.

„I’m only talking about the last 2.5 years. I was wrong not to buy Bitcoin 8 years ago, but anyone who still has it was wrong not to sell it 2.5 years ago. #Gold will probably reach a new all-time high in 2020.# #Bitcoin won’t even come close,# wrote Schiff on the social network Twitter.

Other personalities, such as Lisa Shallet, director of Morgan Stanley Wealth Management, complement this position, supporting the extraordinary rise that the dollar has had lately.

„The dollar may be close to a peak. If the dollar weakens, it may be a good time for certain investors to consider adding some gold to their portfolios.

Peter Schiff’s positions are controversial, as both markets have increased in value over time, albeit with some variability in their climates.

Gold and Bitcoin, historic rally on the way?

Bitcoin’s defending counter-party
BTC supporters also present their reasons for supporting cryptomonics. Many expect it to return to its historic high.

With today’s unstable economy, many people, instead of minimizing Bitcoin, are putting aside investments in assets such as the dollar or gold to take on cryptomonics.

Arthur Hayes, CEO of BitMEX, agrees with the rise of BTC. He refers in his blog to the fact that the constant printing of large amounts of cash inevitably leads to the appreciation of Bitcoin.

Instead of minimizing it, Haves believes that Bitcoin should increase in value.


Analyst: Bitcoin-Käufer „können diese 3-Jahres-Strategie mit einer Rendite von 70% nicht ignorieren“

Die Dollar-Kosten-Durchschnittsberechnung (BTC) von Bitcoin Evolution auch nur für ein Jahr ist eine Gelegenheit, die Investoren „nicht ignorieren können“, meint einer der bekanntesten Preisanalysten der Branche.

In einer Twitter-Diskussion am 3. Juni sagte PlanB, Schöpfer des beliebten Bitcoin Stock to Flow-Preismodells, dass die kurzfristige Dollar-Kosten-Durchschnittsberechnung (DCA) leicht eine Rendite von 70% erzielen könnte.

Sie werden ein virtuelles Treffen über die Risiken der Geldwäsche und die kolumbianische Regulierungslandschaft abhalten
„Investoren können dies nicht ignorieren.“

Ripple
Sein Beispiel drehte sich um einen dreijährigen Prozess. Eine langsame Erhöhung der Investitionen auf einer gleitenden Skala bis 2017, ein Abwarten bis 2018 und dann die Anwendung des umgekehrten Prozesses bis 2019 hätte eine Rendite von 70% erbracht.

„Das können die Investoren nicht ignorieren“, fasste er zusammen.

Blockstream lanciert seine Liquid Ventures Initiative zum Wachstum des Liquid-Ökosystems

Auf die Frage, ob es von Bedeutung sei, zu welchem Zeitpunkt ein Investor den Prozess begann, sagte PlanB, dass die historische Gesamtrentabilität von Bitcoin bedeute, dass sich die Chancen kaum verschlechterten.

„Es spielt eigentlich keine große Rolle, denn die (historischen) Chancen stehen 9 zu 1, dass eine positive Rendite erzielt wird“, fügte er hinzu.

Bitcoin DCA Investitionsrenditetabelle

Square führt das DCA-Rennen an
Das EZA-Gesetz bezieht sich auf den Kauf kleiner Mengen eines Vermögenswertes im Laufe der Zeit. Das Ziel dieser Anlagestrategie ist es, eine Exposition gegenüber Marktschwankungen zu vermeiden, ein Phänomen, das bei Bitcoin Aufmerksamkeit erfordert. Der März war der volatilste Monat für den BTC-Preis seit Januar 2014, wie aus einer Überwachungsressource hervorgeht.

Anzeichen dafür, dass Investoren wissen, dass sie die Idee nicht ignorieren können, sind in der riesigen Bitcoin-Industrie in diesem Jahr bereits vorhanden.

Ein Generationswechsel wird die US-Rentenkasse zum Krypto

Letzten Monat berichtete Cointelegraph, dass das Zahlungsunternehmen Square die DCA-Käufe von Bitcoin für Benutzer freigegeben hat. Damals deuteten die Zahlen der dedizierten Berechnungsressource dcaBTC darauf hin, dass ein wöchentlicher Kauf von 10 USD in den letzten drei Jahren einen Gewinn von 65% erbracht hätte.

Alternative Bedingungen bieten ebenso attraktive Ergebnisse. Die vierteljährlichen Renditen für Bitcoin haben allein im zweiten Quartal 50 % überschritten, wobei sie bei Gold 7,2 % und beim S&P 500 20,8 % leicht überschritten haben.

In diesem Jahr ist Bitcoin mit einer Rendite von 34% bisher die Anlage mit der besten Makroperformance.


John Boltons nya bok avslöjar att Trump ville gå efter bitcoin tillbaka 2018

Enligt den tidigare nationella säkerhetsrådgivaren John Boltons nya bok „The Room Where It Happened“ ville den amerikanska presidenten Donald Trump gå efter bitcoin länge innan han gjorde sin Twitter-tirade i juli 2019.

Donald Trump berättade tydligen finansminister att „gå efter“ bitcoin tillbaka 2018. Forbes-artikeln om Boltons nya bok avslöjar att Bolton hörde Trump säga finansminister Sekretarius Steven Mnuchin att „gå efter Bitcoin“. Samtalet mellan den amerikanska presidenten och finansministeriet handlade om handelssanktioner och tullar mot Kina i maj 2018.

Trump slog ut på bitcoin förra året på Twitter

USA: s president Donald Trump tillbaka i juli 2019, gjorde en serie tweets som visar hans ogillande för den ledande cryptocurrency, bitcoin. Presidenten kallade Bitcoin ”inte pengar” och ”baserat på tunn luft”. Han fortsatte med att attackera Facebooks Vägtoken som att ha „liten status eller pålitlighet“. Den amerikanska finansministeriet Steven Mnuchin stödde Trumps ställning i media efter tweets i juli 2019 och sa att Vita huset „tittade på alla kryptotillgångar.“ Han hävdade till och med att BTC och andra kryptokurser används för penningtvätt oftare än kontanter är.

USA: s finansminister har avslöjat planer för att tillkännage nya krav för krypto

Tidigare i år sade US Treasury Secretary Mnuchin vid en utfrågning att den skulle tillkännage några betydande nya krav för cryptocurrencies med nätverket för finansiell brottsbekämpning, vilket hänvisar till mer övervakning av den federala regeringen för att förhindra penningtvätt. Men den kvicksiliga Trump har också tagit några beslut som kan ha gynnat cryptocurrency efter det samtal som Bolton påstod.

Presidenten hade utnämnt Mick Mulvaney till stabschef i Vita huset 2018. Mulvaney är känd pro-Bitcoin-tjänsteman och har kallat den ledande krypto en valuta som inte kan manipuleras av någon regering.


EINE 20.000-DOLLAR-BITMÜNZE IST NACH DIESEM FRAKTAL MÖGLICH

  • Ein akkurates Bitcoin-Fraktal aus dem Jahr 2019 zeigt seinen Preis bis Ende 2020 bei oder über 20.000 Dollar.
  • Die Kryptowährung bildet nach jeder aufeinanderfolgenden Aufwärtsbewegung aufsteigende Preiskanäle und signalisiert damit eine Fortsetzung nach oben.
  • Ihr Auftreten zusammen mit anderen zinsbullischen Fraktalen im vergangenen Jahr hat den Preis um mehr als 150 Prozent in die Höhe getrieben.

Bitcoin wird nach einem genauen technischen Muster bis Ende dieses Jahres 20.000 $ erreichen.

Die Benchmark-Kryptowährung befindet sich derzeit in einem steigenden Kanal, was durch die Bildung von mehr als zwei reagierenden Hochs und Tiefs bestätigt wird. Der Kurs prallt von der unteren Trendlinie der Kanalunterstützung ab und zielt auf die obere Trendlinie, d.h. den Widerstand.

In ähnlicher Weise korrigiert sie nach dem Testen der oberen Trendlinie nach unten, um die untere zurückzufordern. Solange der Preis innerhalb einer steigenden Handelsspanne schwankt, bleibt seine Ausrichtung zinsbullisch. Das folgt typischerweise mit einem Ausbruch in Richtung des vorherigen Trends. Da Bitcoin vor der Bildung des Kanals stieg, ist die Wahrscheinlichkeit eines Aufwärtstrends hoch.

Die Analogie orientiert sich an einem Fraktal aus dem Jahr 2019. Wie in der obigen Grafik dargestellt, brach der Bitcoin-Preis im Dezember 2018 aus seinem 2018er Baisse-Bereich aus. Er stieg innerhalb einer steigenden Handelsspanne stetig an, bevor ein Aufwärtsausbruch am 2. April 2019 den Preis von $4.132 auf $5.121 nach oben schoss.

Dies führte zu einer Preiserholung, die im Juni 2019 fast 14.000 $ erschöpfen würde. Die Aufwärtsbewegung bildete derweil zwei aufsteigende Kanalmuster, die jeweils zu einem massiven Ausbruch führten.

Die aktuellen Bitcoin Trends

GLEICHES MUSTER, ANDERES JAHR

Bitcoin im Jahr 2020 wiederholt ein ähnliches Muster. Die Kryptowährung kehrte sich um, nachdem sie auf ihre Jahrestiefststände unter 4.000 $ gefallen war. Danach tendierte sie innerhalb eines Steigenden Keils, der technisch gesehen ein rückläufiger Indikator ist. Nichtsdestotrotz entkräfteten Händler ihn, um eine definitivere zinsbullische Tendenz festzustellen.

Der Preis stieg schließlich über 10.000 Dollar, bevor er nach unten korrigiert wurde, um Unterstützung über 8.000 Dollar zu finden. Das führte zu einer Reihe ähnlicher Versuche. Der Preis stieg und bildete höhere Hochs und höhere Tiefs, wobei er sich in letzter Zeit fast auf 10.500 $ zubewegte. Die Fluktuation schloss den Preis innerhalb eines steigenden Kanalmusters ein.

Während des Anstiegs bildete Bitcoin auch ein „Goldenes Kreuz“ – ein technischer Indikator, der auftritt, wenn der kurzfristige gleitende Durchschnitt (blau) eines Vermögenswertes seinen langfristigen gleitenden Durchschnitt (orange) kreuzt.

Die Kryptowährung malte während ihrer Rallye 2019 das gleiche Goldene Kreuz, genau während sie innerhalb des zweiten steigenden Kanalmusters tendierte. Die Konjugation mit dem aktuellen Aufwärtsszenario dient auch als starkes zinsbullisches Argument für Bitcoin.

WARUM EINE 20.000-DOLLAR-BITCOIN?

Die letzte Reihe steigender Kanäle sowie die Bildung eines Goldenen Kreuzes verhalfen Bitcoin zu einem Anstieg um mehr als 150 Prozent. In der Zwischenzeit schien der Aufwärtstrend auch angesichts einer Reihe von unterstützenden Makroindikatoren, wie einem fallenden Yuan, der Einführung der Waage bei Facebook und der zunehmenden Handelssorgen zwischen den USA und China, zu erfolgen.

Bitcoin könnte aufgrund zugrundeliegender fundamentaler und technischer Faktoren eine 150-prozentige Kursrallye wiederholen. Selbst heute droht der Yuan aufgrund zunehmender geopolitischer Spannungen zwischen den USA und China zu fallen. Unterdessen macht die quantitative Lockerung der Zentralbanken weltweit Bitcoin zu einem idealen Wertaufbewahrungsmittel, wie Gold.

„Bitcoin schloss 2019 bei etwa 7.000 $ und lag damit am unteren Ende seiner Spanne, was eine Verschiebung in Richtung des Höchststandes begünstigt“, bemerkte Bloomberg in seinem jüngsten Bericht. „Letztes Jahr lag der Höchststand bei etwa 14.000 $, was bei einer Rotation innerhalb der neuen Bandbreite im Jahr 2020 fast eine Verdoppelung bedeuten würde und im Gesamtbild wenig bedeutet“.


Ripple-Manager sagen, dass sie Long Bitcoin (BTC) sind, sagen aber nicht dasselbe über XRP – hier ist der Grund

David Schwartz, Chief Technology Officer von Ripple, sagt, dass es einen Grund gibt, warum Führungskräfte bei Ripple angegeben haben, dass sie Long Bitcoin (BTC) sind, aber nicht die gleiche Erklärung zu XRP abgegeben haben.

In einer Reihe von Tweets sagt Schwartz, dass die globale regulatorische Unsicherheit das Unternehmen daran hindert, Preisbewegungen für die drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung vorherzusagen.

Globale regulatorische Unsicherheit.

Es sollte ausreichen, um ganz ehrlich zu sein, aber leider nicht

Ripple besitzt mehr als die Hälfte des gesamten XRP-Angebots und arbeitet aktiv daran, sein Ökosystem durch Investitionen in den Bitcoin Evolution Kryptowährungsraum und durch seine XRP-basierte Überweisungsplattform ODL zu erweitern.

Schwartz, einer der ursprünglichen Architekten des XRP-Hauptbuchs, sagt, dass das Unternehmen angesichts seiner beträchtlichen Beteiligung an dem Krypto-Asset und angesichts der Rechtsstreitigkeiten, in denen behauptet wird, Ripple habe das digitale Asset illegal als nicht registriertes Wertpapier verkauft, aus Vorsicht vorgeht .

Börsen bei Bitcoin Code

Ich sage, deshalb fällt es ihnen schwerer, über ihre XRP-Bestände und Meinungen zu sprechen

Schwartz, der bereits 2011 mit dem Abbau von Bitcoin begonnen hat, sagt, er habe einen Großteil seines BTC-Portfolios verkauft. Er besitzt jetzt 5% der BTC, die er einst hielt.

Bereits im August 2019 sagte Schwartz, er besitze immer noch einen „bedeutenden Teil“ des XRP, den er im Laufe der Jahre angesammelt habe.


Mehr Bitcoin entfernt sich von zentralisierten Börsen

Mehr Bitcoin entfernt sich von zentralisierten Börsen: Ist dies ein optimistisches Zeichen?

Die Anzahl der Bitcoin, die an zentralisierten Kryptowährungsbörsen gehalten werden, war seit dem Preisabsturz der Anlage im März um mehr als 10 Prozent zurückgegangen.

Börsen bei Bitcoin Code

Von Glassnode gesammelte Daten zeigen, dass sich Bitcoin seit Mitte März von zentralisierten Veränderungen entfernt hat. Die Bewegung weg von den Börsen bei Bitcoin Code begann nach dem gewaltigen Marktabsturz Mitte März, bei dem die Krypto-Währungskurse an einem einzigen Tag um 50 Prozent fielen.

Bitcoin an den Börsen auf einem Rekordtief

Die Gesamtzahl der an den Börsen gehaltenen Bitcoins beträgt etwas mehr als 2,3 Millionen und ist damit so niedrig wie seit Mai 2019 nicht mehr. Nach der Bewegung in den letzten zwei Monaten ist der Prozentsatz der über Börsen gelagerten BTC von 14,1 Prozent auf 12,5 Prozent gesunken.

Ungefähr 300.000 BTC haben seit dem 12. März die zentralisierten Börsen verlassen, eine Summe, die zum aktuellen Handelspreis mehr als 2,92 Milliarden Dollar wert ist.

Der Großteil der abgezogenen Gelder wurde von den Krypto-Börsen BitMEX, Huobi und Bitfinex zurückgezogen. Sowohl bei Huobi als auch bei BitMEX haben seit März 100.000 BTC die Börse verlassen.

Ein Twitter-Nutzer vermutete, dass die sich bewegende BTC von den Terminmärkten stammen könnte, da sowohl BitMEX als auch Huobi gemessen am Handelsvolumen zu den führenden Derivateplattformen laut Bitcoin Code gehören. Unterdessen bemerkte ein anderer Nutzer, dass der CTO von Bitfinex, Paolo Ardoino, kürzlich über die Beteiligung der Börse an groß angelegten außerbörslichen Transaktionen gesprochen habe.

Was ist mit Ethereum?

Während die Zahl der BTC an den Börsen weiter abnimmt, hat die Zahl der börsenübergreifenden ETH seit März 2018 stetig zugenommen. Die Summe hat sich in den letzten zwei Jahren mehr als verdreifacht und ist von 5,8 Millionen auf 18,6 Millionen ETH gestiegen. Die Summe hat einen Wert von 4 Milliarden Dollar und entspricht 17 Prozent des gesamten Angebots.